Waters of Life

Biblical Studies in Multiple Languages

Search in "German":

Home -- German -- Colossians -- 002 (Greeting)

This page in: -- Arabic -- Chinese -- English -- French?-- GERMAN -- Russian?Spanish

Previous Lesson -- Next Lesson

KOLOSSER - Christus in euch, die Hoffnung der Herrlichkeit!
Meditationen, Gebete und Fragen zum Brief des Apostels Paulus an die Gemeinde in Kolossä

TEIL 1 - Die Grundlagen des christlichen Glaubens (Kolosser 1:1-29)

1. Die Vorstellung der Absender und ihr Segensgruß (Kolosser 1:1-2)


Kolosser 1:1-2
1 Paulus, ein Apostel Christi Jesu durch den Willen Gottes, und Bruder Timotheus 2 an die Heiligen in Kolossä, die gläubigen Brüder in Christus: Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater!

Paulus stellte sich in diesem Brief mit seinem griechischen Namen vor, der „der Kleine“ bedeutet. Ursprünglich hieß er „Saul“ (der Erbetene) nach dem Namen des früheren Königs seines Stammes Benjamin (1.Samuel, Kapitel 9 bis Kapitel 31). Paulus wollte jedoch nicht als israelischer Königsverehrer auftreten, denn er hatte Jesus in seiner herrlichen Majestät vor Damaskus gesehen, war drei Tage lang blind geworden und seinem Stolz zerbrochen. Als Auslandsjude hatte er zuvor das Gesetz Moses in Jerusalem zu Füßen des bedeutenden Lehrers Gamaliel studiert und anschließend mit fanatischem Eifer als Torajurist die Christengemeinde in seiner Hauptstadt verfolgt, gefoltert und getötet, bis der auferstandene Jesus ihm in blendendem Glanz entgegentrat. Dadurch zerbrach seine alttestamentliche Weltanschauung. Er erkannte sich als ein Verbrecher gegenüber Gott und nannte sich den größten aller Sünder (1.Thimotheus 1,15). Der König des Himmels aber sprach mit ihm persönlich, begnadigte ihn durch seine Anrede und berief ihn als Apostel für nichtjüdische, verachtete Völker. Paulus hatte begriffen, dass seine Gesetzestreue und seine frommen Werke ihm nichts nützten, sondern seine Gerechtigkeit allein auf der Gnade Jesu basierte. Außerdem erkannte er, dass der Auferstandene und seine Gemeinde eine untrennbare geistliche Einheit sind und jede Unterdrückung und Verfolgung von Christusnachfolgern den Herrn selbst trifft. Diese drei Erkenntnisse prägten seitdem die Botschaft des „Kleinen“: „Jesus lebt! Der Gekreuzigte ist nicht tot! Er rechtfertigt Sünder allein aus Gnade. Er existiert in einer völligen Einheit mit seiner Gemeinde. Er ist ihr Haupt, sie sein geistlicher Leib!“

Frage 2: Was war das wichtigste Ereignis im Leben des Paulus und wie hat es ihn und seine Verkündigung geprägt?

www.Waters-of-Life.net

Page last modified on July 13, 2011, at 12:11 PM | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)