Waters of Life

Biblical Studies in Multiple Languages

Search in "German":

Home -- German -- The Law of Christ -- 08 (Faith 4)

This page in: -- Arabic? -- Chinese -- English -- GERMAN -- Serbian -- Uzbek

Previous Chapter -- Next Chapter

THEMA 4: DAS GESETZ CHRISTI
Die 1000 Gebote Jesu im Neuen Testament
E - Der GLAUBE im Neuen Bund, oder: was Jünger Jesu glauben sollen

4 - Wer ist der Heilige Geist?



Matthäus 1,19-21 -- 19 Josef aber, ihr Mann, war fromm und wollte sie nicht in Schande bringen, gedachte aber, sie heimlich zu verlassen. 20 Als er das noch bedachte, siehe, da erschien ihm der Engel des HERRN im Traum und sprach: Josef, du Sohn Davids, fürchte dich nicht, Maria, deine Frau, zu dir zu nehmen; denn was sie empfangen hat, das ist von dem heiligen Geist. 21 Und sie wird einen Sohn gebären, dem sollst du den Namen Jesus geben, denn er wird sein Volk retten von ihren Sünden.
Johannes 1,33 -- Und ich kannte ihn nicht. Aber der mich sandte, zu taufen mit Wasser, der sprach zu mir: Auf wen du siehst den Geist herabfahren und auf ihm bleiben, der ist's, der mit dem heiligen Geist tauft.
Lukas 4,18-21 -- 18 "Der Geist des HERRN ist auf mir, weil er mich gesalbt hat, zu verkündigen das Evangelium den Armen; er hat mich gesandt, zu predigen den Gefangenen, daß sie frei sein sollen, und den Blinden, daß sie sehen sollen, und den Zerschlagenen, daß sie frei und ledig sein sollen, 19 zu verkündigen das Gnadenjahr des HERRN." 20 Und als er das Buch zutat, gab er's dem Diener und setzte sich. Und aller Augen in der Synagoge sahen auf ihn. 21 Und er fing an, zu ihnen zu reden: Heute ist dieses Wort der Schrift erfüllt vor euren Ohren.
Johannes 6,63 -- Der Geist ist's, der lebendig macht; das Fleisch ist nichts nütze. Die Worte, die ich zu euch geredet habe, die sind Geist und sind Leben.
Johannes 3,5-6 -- 5 Jesus antwortete: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Es sei denn, daß jemand geboren werde aus Wasser und Geist, so kann er nicht in das Reich Gottes kommen. 6 Was vom Fleisch geboren ist, das ist Fleisch; und was vom Geist geboren ist, das ist Geist. (Siehe auch Matthäus 3,11)
Matthäus 5,3-4 -- 3 Selig sind, die da geistlich arm sind; denn ihrer ist das Himmelreich. 4 Selig sind, die da Leid tragen; denn sie sollen getröstet werden.
Lukas 11,9-11 -- 9 Und ich sage euch auch: Bittet, so wird euch gegeben; suchet, so werdet ihr finden; klopfet an, so wird euch aufgetan. 10 Denn wer da bittet, der empfängt; und wer da sucht, der findet; und wer da anklopft, dem wird aufgetan. 11 Wo ist unter euch ein Vater, der seinem Sohn, wenn er ihn ums Brot bittet, dafür einen Stein biete? oder wenn er ihn um einen Fisch bittet, eine Schlange für den Fisch biete? 12 oder der ihm, wenn er um ein Ei bittet, einen Skorpion dafür biete? 13 Wenn nun ihr, die ihr böse seid, euren Kindern gute Gaben geben könnt, wieviel mehr wird der Vater im Himmel den heiligen Geist geben denen, die ihn bitten!
Matthäus 6,8-10 -- 8 ... Euer Vater weiß, was ihr bedürft, bevor ihr ihn bittet. 9 Darum sollt so beten: Unser Vater im Himmel! Dein Name werde geheiligt. 10 Dein Reich komme. Dein Wille geschehe wie im Himmel so auf Erden.
Johannes 14,16-18.21.23.26-27 -- 16 Und ich will den Vater bitten, und er wird euch einen andern Tröster geben, daß er bei euch sei in Ewigkeit: 17 den Geist der Wahrheit, den die Welt nicht empfangen kann, denn sie sieht ihn nicht und kennt ihn nicht. Ihr kennt ihn, denn er bleibt bei euch und wird in euch sein. 18 Ich will euch nicht als Waisen zurücklassen; ich komme zu euch. ... 21 Wer meine Gebote hat und hält sie, der ist’s, der mich liebt. Wer mich aber liebt, der wird von meinem Vater geliebt werden, und ich werde ihn lieben und mich ihm offenbaren. … 23 ... Wer mich liebt, der wird mein Wort halten; und mein Vater wird ihn lieben, und wir werden zu ihm kommen und Wohnung bei ihm nehmen.26 Aber der Tröster, der heilige Geist, den mein Vater senden wird in meinem Namen, der wird euch alles lehren und euch an alles erinnern, was ich euch gesagt habe. 27 Den Frieden lasse ich euch, meinen Frieden gebe ich euch. Nicht gebe ich euch, wie die Welt gibt. Euer Herz erschrecke nicht und fürchte sich nicht! (Siehe auch Johannes 15,26; 16,7-11 und 13-14 u.a.)
Johannes 20,21-23 -- 21 Da sprach Jesus abermals zu ihnen: Friede sei mit euch! Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch. 22 Und als er das gesagt hatte, blies er sie an und spricht zu ihnen: Nehmt hin den Heiligen Geist! 23 Welchen ihr die Sünden erlaßt, denen sind sie erlassen; und welchen ihr sie behaltet, denen sind sie behalten.
Lukas 24,49 -- Und siehe, ich will auf euch herabsenden, was mein Vater verheißen hat. Ihr aber sollt in der Stadt bleiben, bis ihr ausgerüstet werdet mit Kraft aus der Höhe.
Apostelgeschichte 1,4-5.8 -- 4 Und als er mit ihnen zusammen war, befahl er ihnen, Jerusalem nicht zu verlassen, sondern zu warten auf die Verheißung des Vaters5 denn Johannes hat mit Wasser getauft, ihr aber sollt mit dem Heiligen Geist getauft werden nicht lange nach diesen Tagen. ... 8ihr werdet die Kraft des heiligen Geistes empfangen, der auf euch kommen wird, und werdet meine Zeugen sein in Jerusalem und in ganz Judäa und Samarien und bis an das Ende der Erde.

Zusammenfassung

Nachdem der Herr Jesus Christus am Kreuz durch sein stellvertretendes Sühneopfer die Welt mit Gott versöhnt hatte, konnte der Segen aus seinem Selbstopfer auf die wartende Gemeinde gelegt werden. Der Heilige Geist ist der ureigenste Geist des Vaters und des Sohnes. Er ist wahrer Gott von wahrem Gott. Er ist das ewige Leben, der Friede und die Liebe Gottes. Alle Eigenschaften Gottes wirken in seinem guten Geist. Er ist wahr und heilig in sich selbst.

Wer den Heiligen Geist nicht kennt oder nicht begreifen kann, möge Jesus anschauen, denn er ist der Geborene aus dem Heiligen Geist, die Inkarnation des Geistes Gottes. Seine Eigenschaften und sein Charakter erhellen die Eigenschaften und den Charakter des Heiligen Geistes bis ins Detail.

Seit der Ausgießung des Heiligen Geistes auf die wartenden Beter und Nachfolger Jesu ist seine Gemeinde der Tempel des Heiligen Geistes geworden. Sie ist berufen den Sohn Gottes, sein Versöhnungswerk und seine Auferstehung zu bezeugen und zu verherrlichen. Die Gemeinde wird auch der geistliche Leib Christi und die Familie unseres Vaters im Himmel genannt. Alle Wiedergeborenen aus dem Wasser der Buße und dem Geist des Lebens sind Kinder Gottes geworden, da ihr Vater sie rechtlich adoptiert und geistlich erneuert hat.

Der Heilige Geist darf mit dem Verstand des Menschen nicht verwechselt werden. Der Geist des Menschen ist immanent, sündig und vergänglich, der Geist aus Gott aber ist transzendent, heilig und ewig. Ohne den Empfang des Gottesgeistes bleibt ein Mensch geistlich blind, tot in Sünden und ohne Erkenntnis des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Der Geist schafft den rechten Glauben, die göttliche Liebe und die gewisse Hoffnung des ewigen Lebens.

Der Heilige Geist lebt, wirkt und handelt in völliger Einheit und Harmonie mit dem Vater und dem Sohn. Die drei sind eins in Liebe, Demut und Kraft. Die Vollmacht des Vaters und des Sohnes ist im Heiligen Geist gegenwärtig. Es ist ein unbegreiflich großes Vorrecht, daß wir als verdorbene Sterbliche mit Kraft aus der Höhe geheiligt, belebt und gesandt werden, die Quelle des Lebens, den Vater und den Sohn zu verherrlichen.

www.Waters-of-Life.net

Page last modified on March 22, 2013, at 08:31 AM | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)