Waters of Life

Biblical Studies in Multiple Languages

Search in "German":

Home -- German -- Offenbarung -- 169 ( Der Sieg des Gotteslammes über den Antichristen -
 im Voraus proklamiert! )

This page in: -- Arabic -- Armenian -- Bulgarian -- English -- French? -- GERMAN -- Indonesian? -- Polish? -- Russian -- Yiddish

Previous Lesson -- Next Lesson

OFFENBARUNG - SIEHE, ICH KOMME BALD
Studien zum Buch der Offenbarung

BUCH 6 - DIE HURE BABYLON UND DIE ANBETUNG GOTTES (OFFENBARUNG 17: 1 - 19: 10) - Das Ende der großen Verführerin und Vorbereitungen zur Hochzeit des Lammes
TEIL 6.1 Das Gericht Gottes über die Hure Babylon (Offenbarung 17, 1 - 18,24)

4. Der Sieg des Gotteslammes über den Antichristen - 
im Voraus proklamiert! (Offenbarung 17, 9b-14)


Herrschertitel des Lammes Gottes bei seiner Wiederkunft
(Offb. 17, 14)

Der Engel aus der Offenbarung sagte zu Johannes, das Lamm sei “der Herr aller Herren und der König aller Könige” (Offenbarung 17, 14). Ähnlich hatte der Engel über Bethlehems Fluren den Neugeborenen in der Krippe gegenüber den Hirten auf dem Felde als "Heiland”, “Messias” und “Herrn" geoffenbart (Lukas 2, 10-11). Diese drei Titel sind beladen mit Vollmacht, Herrlichkeit und Ewigkeit.

“Heiland”, griechisch “Soter”, bezeichnet den Weltenbeherrscher, der alle seine Feinde besiegte und seinem Land lang anhaltenden Frieden, Wohlstand und Segen bescherte. In Jesu Tagen wurde Augustus mit diesem Titel verehrt. Er beherrschte damals alle in seinem römischen Weltreich bekannten Herren und Fürsten.

“Messias” ist der Titel des gesalbten Königs aus Davids Stamm, der nach alter Prophezeiung in Bethlehem geboren und alle Macht, Weisheit und Gottesfurcht seines Vaters David besitzen werde. Gott verhieß außerdem ihn zu adoptieren und zu seinem Sohn zu erklären (2. Samuel 7, 12-14). Viele Juden warten noch heute auf ihren Messias und erkennen nicht, dass er bereits auf unserer Erde lebte und wirkte. Die meisten von ihnen warten auf einen weltlichen Herrscher, der von Jerusalem aus über alle Länder der Erde regiere. Diese Erwartung wird der Antichrist erfüllen! Der Kampf zwischen Jesus und dem Sohn Satans um jeden einzelnen Juden ist voll im Gang.

Der Name “Herr” heißt im Hebräischen "Jahwe". Dieser Name ist im Alten Testament der wichtigste Name Gottes, ja das wichtigste Wort überhaupt; es wird in den 39 Schriften dieses Buches 6828‑mal bezeugt. Indem die Engel auch Jesus den “Herrn” nennen, bezeugen sie, dass der Allmächtige im Sohn der Maria Mensch wurde und dass alle seine Eigenschaften und seine Vollmacht in Jesus wohnen. Wir bekennen deshalb mit allen Gemeinden zusammen: Jesus Christus ist der erwartete Messias. Er ist der Herr persönlich!

Wer diese neutestamentlichen Aussagen begreift und an sie glaubt, ahnt etwas von der Tiefe und umfassenden Bedeutung der Worte des machtvollen Engels in der Offenbarung an Johannes, der das Lamm Gottes "den König aller Könige und den Herrn aller Herren” nennt! Was will dieser Ehrentitel uns sagen?

• Alle irdischen Könige wurden von einem menschlichen Vater gezeugt,

Jesus allein wurde von Gottes Geist geboren.

• Alle Fürsten der Welt sind Sünder,

Jesus aber blieb sündlos und heilig.

• Kein König konnte von sich aus Kranke heilen und Tote auferwecken

nur Jesus!

• Alle Fürsten sind schwach und klein gemessen an Gottes Allmacht.

Er aber hat Jesus alle Gewalt im Himmel und auf Erden übertragen.

• Alle Könige brauchen einen Heiland, der sie von ihren Sünden befreit,

Jesus aber ist der einzigartige Retter, der keinen Helfer braucht.

• Alle Mächtigen der Welt können nur ihre Untertanen richten oder loben,

Jesus aber schenkt denen, die an ihn glauben, seinen Heiligen Geist, sein ewiges Leben.

• Alle Fürsten der Welt sind sterblich,

Jesus aber lebt ewig.

• Alle Herren und Damen kommen ins Gericht,

Jesus aber ist ihr Richter!

Jesus ist unvergleichlich barmherziger und mächtiger als alle Fürsten dieser Welt. Mit ihm kann sich keiner vergleichen, höchstens sich ihm unterwerfen, ihn lieben und anbeten. Das aber will der Antichrist unter allen Umständen vermeiden. Seine verhärteten Anhänger hassen das Lamm Gottes. Unser Herr und Heiland ist aber kein Willkürherrscher, sondern ein Lamm, das für alle litt und sich für unwürdige Sünder opferte. Das königliche Lamm lebte nicht für sich selbst, sondern liebte alle und versöhnte sie mit dem heiligen Gott (2. Korinther 5, 19-21). Millionen aber missachten seine Gnade und lehnen sie und IHN selbst ab.

www.Waters-of-Life.net

Page last modified on August 07, 2012, at 08:57 PM | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)