Waters of Life

Biblical Studies in Multiple Languages

Search in "German":

Home -- German -- Offenbarung -- 168 ( Der Sieg des Gotteslammes über den Antichristen -
 im Voraus proklamiert! )

This page in: -- Arabic -- Armenian -- Bulgarian -- English -- French? -- GERMAN -- Indonesian? -- Polish? -- Russian -- Yiddish

Previous Lesson -- Next Lesson

OFFENBARUNG - SIEHE, ICH KOMME BALD
Studien zum Buch der Offenbarung

BUCH 6 - DIE HURE BABYLON UND DIE ANBETUNG GOTTES (OFFENBARUNG 17: 1 - 19: 10) - Das Ende der großen Verführerin und Vorbereitungen zur Hochzeit des Lammes
TEIL 6.1 Das Gericht Gottes über die Hure Babylon (Offenbarung 17, 1 - 18,24)

4. Der Sieg des Gotteslammes über den Antichristen - 
im Voraus proklamiert! (Offenbarung 17, 9b-14)


Der sich entfaltende Sieg des Lammes
(Offb. 17, 14)

Der Sieg des Lammes ist ein geistlicher Sieg, der ohne Panzer, Raketen, Bomben und List errungen wird. Bereits der Prophet Sacharja hatte das Grundprinzip der Siege Gottes bezeugt: "Es soll nicht durch Heer oder Kraft, sondern durch meinen Geist geschehen, spricht der Herr Zebaoth." (Sacharja 4, 6)

Der Sieg des Lammes ist weder ein Zufall noch eine willkürliche Leistung des Sohnes Gottes. Die Schlange hatte bereits im Paradies ihr Urteil hören müssen, dass einer der Nachkommen Evas ihr den Kopf zertreten werde, sie aber werde ihn mit ihrem tödlichen Biss in die Ferse stechen (1. Mose 3, 15). Der Sieg Christi wurde im Alten Testament häufig prophezeit, denn er war in Gottes Plan seit Ewigkeit vorherbestimmt (1. Mose 49, 10; 4. Mose 24, 17; Psalm 2, 1-12; Jesaja 9, 5-6; 11, 4; Daniel 2, 31-44; Lukas 2, 10-11; Hebräer 2, 14; Offenbarung 5, 5).

Der einzigartige Sieg Christi basiert auf seinem Sühnetod. "Gott war in Christus und versöhnte die Welt mit sich selbst" (2. Korinther 5, 19-21). Satan konnte mit all seiner List und Macht das Sühneopfer Christi nicht verhindern (Jesaja 53, 4-12; Matthäus 4, 1-11; 16, 23; 27, 39-44.46; Lukas 22, 42-44; Johannes 19, 30; 1. Johannes 3, 8; Hebräer 2, 14). Jesus sündigte nicht, vielmehr trug er die Sünde der Welt weg (Johannes 1, 29). Das war die Niederlage des Teufels! Der Sieg des Lammes ist auf Recht gegründet (Matthäus 12, 20). Seit Jesus im Himmel in Gottes Thron sitzt und seine Nachfolger durch sein vergossenes Blut ununterbrochen rechtfertigt und heiligt, ist Satan aus dem Himmel hinausgeworfen worden.

Die unmittelbare und sichtbare Folge des Sühnetodes Christi war seine Auferstehung von den Toten als Entfaltung seines Sieges von Golgatha (Matthäus 28, 5-6; 1. Korinther 15, 3-8; Hebräer 2, 14; Offenbarung 1, 17-18). Christus hat sowohl Satan besiegt als auch dem Tod die Macht genommen (2. Timotheus 1, 10). Sein Leben ist ewig. Er selbst ist das Leben (Johannes 5, 26; 11, 25).

Die Himmelfahrt Christi führte zur triumphalen Inthronisierung des Lammes Gottes (Offenbarung 5, 5-14). Ihm wurde alle Gewalt im Himmel und auf Erden übergeben (Matthäus 28, 18). Das Lamm bestimmt den Ablauf der Gerichte. Es zwingt den Sohn des Verderbens hervorzutreten und vernichtet ihn am Ende mit dem Hauch seines Mundes (2. Thessalonicher 2, 3-4.8; Offenbarung 6, 1-2). "Man singt mit Freuden vom Sieg in den Hütten der Gerechten: Die Rechte des Herrn behält den Sieg! Die Rechte des Herrn ist erhöht; die Rechte des Herrn behält den Sieg!" (Psalm 118, 15-16)

Die Frucht des Sühneopfers Christi war die Ausgiessung des Heiligen Geistes. Ohne Jesu Kreuz gäbe es für uns keinen Geistempfang! Seither tragen die Nachfolger des Lammes ewiges Leben in sich. Dieses, sein Leben voller Liebe und Demut, verwirklicht sich in ihrer Wiedergeburt (Hesekiel 36, 25-27; Matthäus 3, 11; Johannes 3, 5-7; Römer 8, 5-9; Titus 3, 5; 1. Petrus 1, 23). Aus Gnade wachsen in ihnen die Früchte seines Geistes (Galater 5, 22 -23). Er schenkte ihnen eine gewisse Hoffnung des ewigen Lebens (Römer 8, 16; 1. Petrus 1, 3). So realisiert sich der Sieg Christi mitten im Machtbereich Satans: Er raubt ihm seine Gefangenen, befreit und belebt sie.

Jesus kam, um das Reich seines Vaters (Matthäus 6, 10), das sein eigenes Reich ist, aufzubauen (Matthäus 16, 28). Er ist der wahre Gott-König, voller Gerechtigkeit und Liebe (Matthäus 19, 28). Sein Reich wächst aus ihm selbst heraus, so wie ein Weizenkorn viele neue Weizenkörner in seiner Ähre hervorbringt (Johannes 12, 24). Des Lammes Reich ist ein geistliches Reich, das nicht aus dieser Welt stammt (Johannes 18, 36 - 37). Jesus bezeugte: "Wenn ich die bösen Geister durch den Geist Gottes austreibe, so ist das Reich Gottes zu euch gekommen" (Matthäus 12, 28; Lukas 11, 20; 1. Johannes 3, 8).

Wie realisiert sich der Sieg Christi in unserem Leben? Der Geist des Lammes bewirkt in uns Glaube, Liebe und Hoffnung zur Verwirklichung und Verherrlichung seines Sieges. "Alles, was von Gott geboren ist, überwindet die Welt; und unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden hat. Wer ist es aber, der die Welt überwindet, wenn nicht der, der glaubt, dass Jesus Gottes Sohn ist?" (1. Johannes 5, 4-5). Jesus selbst hatte bereits vor seiner Kreuzigung seinen Sieg proklamiert und uns zugesprochen: "In der Welt habt ihr Angst; aber seid getrost, ich habe die Welt überwunden!" (Johannes 16, 33).

Warum aber bleibt das Reich Christi vielen Menschen verborgen? Wessen Ziel es ist, reich, berühmt oder schön zu werden, der entfernt sich immer mehr von Christus. Wer aber arm, klein, dumm oder hässlich ist, der eilt täglich zu seinem Heiland und bittet ihn um seine Hilfe. (1. Korinther 1, 18-29; Matthäus 11, 25-29; Johannes 3, 3; 15, 19; 17, 14-15). Jesus sagte : "Will mir jemand nachfolgen, der verleugne sich selbst und nehme sein Kreuz auf sich und folge mir. Denn wer sein Leben erhalten will, der wird’s verlieren; wer aber sein Leben verliert um meinetwillen, der wird’s finden" (Matthäus16, 24-25; Offenbarung 12, 11). Zu Paulus sagte der Auferstandene: "Lass dir an meiner Gnade genügen; denn meine Kraft ist in den Schwachen mächtig." (2. Korinther 12, 9) Paulus begriff seine Lektion und bekannte wenig später: "Wenn ich schwach bin, so bin ich stark." (2. Korinther 12, 10) Den Gläubigen in Rom aber schrieb er: "Der Gott des Friedens wird den Satan unter eure Füsse treten in Kürze" (Römer 16, 20). Wenige Jahre nach diesem Brief wurde Paulus in Rom enthauptet. Das war sein endgültiges Zeugnis für den Sieg Christi in seinem Leben.

Der Sieg Christi über den Antichristen ist einer der entscheidenden Ereignisse in der Siegeslaufbahn des Lammes Gottes. Dieser Sieg schließt die Gemeinde auf der Erde und im Himmel mit ein. Eine große Stimme im Himmel hat über die Glaubenden bezeugt: "Sie haben ihn (den Verkläger) überwunden durch des Lammes Blut und durch das Wort ihres Zeugnisses und haben ihr Leben nicht geliebt, bis hin zum Tod." (Offenbarung 12, 11) Die treibende Kraft zur Vollendung des göttlichen Heilsplanes aber ist das hoheprieserliche Gebet Jesu für seine verwaiste, leidende und kämpfende Gemeinde (Johannes 17, 6-26).

www.Waters-of-Life.net

Page last modified on August 07, 2012, at 08:50 PM | powered by PmWiki (pmwiki-2.2.109)